Maximenu CK

Breadcrumbs

Das Amtsgericht Kirchhain kommt in seinem Urteil vom 19.05.2011 in Kenntnis der obergerichtlichen Rechtsprechung zu dem Ergebnis, dass die Mietwagenkosten weder nach der Schwacke-Liste noch nach den Erhebungen des Fraunhofer-Instituts zu ermitteln sind. Vielmehr ist jeweils auf die Umstände des Einzelfalls abzustellen. Im vorliegenden Fall war zu berücksichtigen, dass sich der Unfall am 30.12. – und damit einen Tag vor Silvester – ereignet hatte, so dass die Beauftragung des Sachverständigen erst am nächsten Werktag, also nach 4 Tagen erfolgen konnte.